Startbild 2 Website Baden wie ein Baby

 Startseite

 Hygiene
 Körperpflege
 Optimales Pflegeprodukt

 Baden wie ein Baby
 ANTI-aging Basen + AL
 Vollbad
 Teilbäder
 Waschen
 Duschen

 Ergänzende Pflegeprodukte
 Purax Pure Pads
 Achsel-Hygiene
 KORIOL Kosmetik Milk
 Haarwäsche
 Intimwäsche
 Fußpflege
 VINObene Gesichtscreme
 Gesicht
 Dekolleté
 Füße
 Hände
 Algen-Maske-Pulver
 Gesicht
 Dekolleté
 Füße
 Hände

 Weitere Themen
 Algenbäder
 Ansteigendes Bad
 Anti-aging
 Ausleitungsmedium Haut
 Basenbäder
 Basenbildner
 Cellulite
 Dampfbäder
 Entschlackung
 Entspannungsbäder
 Ernährung
 Fastenreinigung
 Fußbäder
 Juckreiz
 Kneippanwendungen
 Kniegüsse
 Körpergeruch
 Mückenlockstoff Schweiß
 Rauchen
 Übermäßige Reinlichkeit
 Säurebildner
 Saunabaden
 Schwitzbäder
 Übermäßiges Schwitzen
 Schwangerschaft
 Sitzbäder
 Sonnenbaden
 Streß
 Trinken
 Übergewicht
 Übersäuerung
 Venengüsse
 Waschungen
 Wassertreten
 Wechselbäder
 Wellnessbäder

 Service-Informationen
 Vertriebsinformationen
 Impressum

 Aus der Praxis
 Meeresalgen-Produkte
 Binnenwasseralgen-Produkt
 OPC-Produkte
 Aminosäure-Produkte
 PURAX-Produkte
 KORIOL®
 Medizin-Produkte
 Wellness-Produkte

























  Seitenanfang



           © 2009 Stefan Naß


Analog zu unseren Achselhöhlen (siehe Kapitel „Achselhygiene“) ist unser Intimbereich ein Hautareal mit besonderen physiologischen Eigenschaften.

Hier befinden sich sehr viele Schweißdrüsen in enger Verbindung zu den Folikeln (= Wurzeln) der Schamhaare. Diese sog. apokrinen Schweißdrüsen scheiden neben Schweiß auch sexualspezifische Duftstoffe aus. Man nennt sie daher auch Duftdrüsen.

Die mit dem Schweiß ausgeschiedenen Düfte sind nur schwach wahrnehmbar. Sie sprechen das Unterbewußtsein unserer potentiellen Sexualpartner an und machen einen Teil unserer Attraktivität aus. Ein durchaus erwünschter Effekt.

Schnell wirkt sich jedoch die ungünstige Lage unseres Intimbereiches aus. Kein Luftzug trocknet den Schweiß. Er wird von den Schamhaaren förmlich aufgesaugt. Es bildet sich ein feuchtes Milieu.

Der pH-Wert steigt auf ca. 6,5. Das ist deutlich über dem hautphysiologischen Wert von 5,5. Die Folge: Es entsteht eine Lücke im Säureschutzmantel der Haut. Bakterien und Hefepilze vermehren sich rasch und sorgen bei der Zersetzung des Intimschweißes zusätzlich für einen deutlich wahrnehmbaren, unangenehmen Geruch.

Für hygienebewußte Menschen ist eine gründliche, tägliche Pflege ihres Intimbereichs eine Selbstverständlichkeit. Logisch, das hier nur mild pflegende Mittel zum Einsatz kommen sollten.

Gönnen Sie Ihrem Intimbereich daher eine tägliche Pflege mit unserem ANTI-aging Basen + Al-Basenpulver und der KORIOL® Kosmetik-Milk. Tägliches waschen mit diesen basischen Produkten desinfiziert und pflegt, aber belastet den Intimbereich nicht.


Anwendung:

Der richtige Gebrauch unserer Pflegeprodukte ist ganz einfach:

      Frau und Basen + AL-Packung

1.Vorwäsche:

Der Intimbereich sollte zunächst mit dem ANTI-aging Basen + AL- Basenpulver und kaltem Wasser gereinigt werden.

      Werbefoto Frau und Koriol

2. Hauptbehandlung mit KORIOL®:

2-3 kurze Sprühstöße, die Kosmetik-Milk gut verteilen, rd. 3 Minuten einwirken lassen, überschüssiges KORIOL® mit einem sauberen, feuchten Waschlappen entfernen. Anschließend kurz abtrocknen. Fertig.

      Frau mit Blumenstrauß