Startbild 2 Website Baden wie ein Baby

 Startseite

 Hygiene
 Körperpflege
 Optimales Pflegeprodukt

 Baden wie ein Baby
 ANTI-aging Basen + AL
 Vollbad
 Teilbäder
 Waschen
 Duschen

 Ergänzende Pflegeprodukte
 Purax Pure Pads
 Achsel-Hygiene
 KORIOL Kosmetik Milk
 Haarwäsche
 Intimwäsche
 Fußpflege
 VINObene Gesichtscreme
 Gesicht
 Dekolleté
 Füße
 Hände
 Algen-Maske-Pulver
 Gesicht
 Dekolleté
 Füße
 Hände

 Weitere Themen
 Algenbäder
 Ansteigendes Bad
 Anti-aging
 Ausleitungsmedium Haut
 Basenbäder
 Basenbildner
 Cellulite
 Dampfbäder
 Entschlackung
 Entspannungsbäder
 Ernährung
 Fastenreinigung
 Fußbäder
 Juckreiz
 Kneippanwendungen
 Kniegüsse
 Körpergeruch
 Mückenlockstoff Schweiß
 Rauchen
 Übermäßige Reinlichkeit
 Säurebildner
 Saunabaden
 Schwitzbäder
 Übermäßiges Schwitzen
 Schwangerschaft
 Sitzbäder
 Sonnenbaden
 Streß
 Trinken
 Übergewicht
 Übersäuerung
 Venengüsse
 Waschungen
 Wassertreten
 Wechselbäder
 Wellnessbäder

 Service-Informationen
 Vertriebsinformationen
 Impressum

 Aus der Praxis
 Meeresalgen-Produkte
 Binnenwasseralgen-Produkt
 OPC-Produkte
 Aminosäure-Produkte
 PURAX-Produkte
 KORIOL®
 Medizin-Produkte
 Wellness-Produkte





















  Seitenanfang



           © 2009 Stefan Naß


Sitzbäder lassen sich im Alltag ohne großen Aufwand rasch und leicht ausführen. Man braucht dazu lediglich eine spezielle Wanne (gibt es im Sanitärfachhandel) und ein Badethermometer.

      Frau und Wanne

Sie eignen sich insbesondere

• gegen übermäßiges Schwitzen im Intim- und Analbereich:

Intimschweiß wird als sehr belastend empfunden. Das tägliche, gründliche Waschen dieser Zone ist daher ein „Muß“. Sitzbäder bieten hier eine noch intensivere Körperpflege.

Wir empfehlen ein kaltes Sitzbad. Temperatur 15 Grad Celsius. Badedauer verkürzt auf 20 Sekunden (der Unterleib ist halt empfindlicher). Nach dem Baden sollte man das Wasser lediglich kurz abtupfen, ohne weiteres Abtrocknen warme Unterwäsche anziehen und sich dann leicht bewegen bis der Unterleib getrocknet und wieder seine normale Temperatur hat

Weitere Informationen zum übermäßigen Schwitzen finden Sie unter: www.uebermaessiges-schwitzen.de

• gegen unangenehmen Körpergeruch im Intimbereich:

Intimgeruch wird als sehr peinlich empfunden. Ursache ist oft eine Störung der normalen Schleimhautflora (z.B. Scheidenflora). Das macht intensivere Hygienemaßnahmen erforderlich. Intimsprays scheiden aus, weil sie die Schleimhautflora weiter beeinträchtigen. Das sind unsere Alternativen:

Warme Sitzbäder mit unserem ANTI-aging Basen + AL zur milden Reinigung und sanften Pflege des äußeren Intimbereichs. Temperatur zwischen 36 und 38 Grad Celsius. Badedauer bis 20 Minuten. Pro Sitzbad reichen 1 bis 2 gestrichene Eßlöffel Basenpulver. Waschungen (Männer) bzw. Spülungen (Frauen) zur sanften Pflege des inneren Intimbereichs mit unserer KORIOL® Kosmetik-Milk. Die alkalische Milk hilft der Schleimhautflora (z.B. Scheidenflora) sich zu regenerieren.

Achtung: Bei Verdacht auf Infektionen oder bei anhaltendem Intimgeruch sollte auf jeden Fall ein Gynäkologe (Frauen) bzw. ein Urologe (Männer) aufgesucht werden. Unsere o.g. Kosmetikprodukte ersetzen keine medizinische Behandlung. Sie dienen ausschliesslich der sanften Körperpflege.

Weitere Informationen zu Problemzonen und Maßnahmen gegen Körpergeruch finden Sie unter: www.koerpergeruch-stopp.de

• gegen quälenden Juckreiz im Intimbereich:

Juckreiz im Intimbereich ist sehr unangenehm. Bei vernachlässigter Hygiene läßt sich leicht Abhilfe schaffen. Wir empfehlen:

Warme Sitzbäder mit unserem ANTI-aging Basen + AL zur milden Reinigung und sanften Pflege des äußeren Intimbereichs. Temperatur zwischen 36 und 38 Grad Celsius. Badedauer bis 20 Minuten. Pro Sitzbad reichen 1 bis 2 gestrichene Eßlöffel Basenpulver. Waschungen (Männer) bzw. Spülungen (Frauen) zur sanften Pflege des inneren Intimbereichs mit unserer KORIOL•  Kosmetik-Milk. Die alkalische Milk lindert rasch den quälenden Juckreiz.

Achtung: Bei Juckreiz im Intimbereich besteht immer der Verdacht auf eine Infektion. Daher sollten Sie in jedem Fall einen Gynäkologen bzw. einen Urologen aufsuchen. Unsere o.g. Kosmetikprodukte ersetzen keine medizinische Behandlung. Sie dienen ausschliesslich der sanften Körperpflege.

Weitere Informationen zu Problemzonen und Maßnahmen gegen Juckreiz finden Sie unter: www.juckreiz-ade.de

• gegen einen ausgekühlten Unterleib:

Ist ein warmes Sitzbad genau das richtige. Temperatur zwischen 36 und 38 Grad Celsius. Badedauer bis 20 Minuten. Das warme Wasser erweitert die Blutgefäße. Das Blut fließt verstärkt vom Körperinnern zur Haut. Das regt den Kreislauf an. Der Unterleib erwärmt sich wieder. Wohlbefinden stellt sich ein.

Tipp: Fügen Sie dem Badewasser 2 gestrichene Eßlöffel ANTI-aging Baden + AL Badepulver hinzu. Das sorgt für eine milde Pflege und ein schönes Hautgefühl.

Nach dem Bad tupfen Sie bitte Ihren Unterleib mit einem feucht-kühlen Waschlappen ab und hüllen ihn in warme Unterwäsche. Die Hautporen werden geschlossen und der Körper bleibt schön warm.

Weitere Informationen gegen leichtes oder ständiges Frieren finden Sie unter: www.leicht-frieren.de